Aladdin & de Wunderlampe

Mitspieltheater für Kinder ab 3 Jahren

Aladdin & de Wunderlampe

Datum/ Uhrzeit
So 3. Jun / 11:00 h

Aladdin ist ein junger Mann, der von einem Zauberer beauftragt wird, eine Öllampe in einer magischen Höhle zu finden. Nachdem der Zauberer ihn zu betrügen versucht, behält Aladin die Lampe für sich. Nun entdeckt er, dass in der Lampe ein Geist wohnt, der erscheint, wenn man an der Lampe reibt und der die Wünsche des Lampenbesitzers dann erfüllen muss. Mit Unterstützung des hilfreichen Geistes wird Aladin reich und mächtig und es gelingt ihm sogar die schöne Tochter des Sultans zu heiraten.

Das Mitspieltheater ist eine besondere Form des Theaterspielens, bei der ein erfahrener Schauspieler ein Märchen erzählt und dabei in die verschiedenen Märchencharaktere und Rollen schlüpft. Die Kinder können hierbei selbst aktiv werden. Sie können ihre Gedanken und Ideen dem Spieler auf der Bühne zurufen, der diese Impulse spontan mit in die Geschichte integriert. Außerdem können die Kinder an vielen Stellen selbst auf der Bühne mitspielen! So entsteht ein interaktives und lebendiges Theaterspiel zwischen dem Erzähler und den Kindern.

 

Erleben Sie eine einmalige Inszenierung für die ganze Familie von Johannes Galli mit eigens dafür komponierter Musik von Johannes Galli & Michael Summ.
Die CD mit allen Märchenliedern aus dem Stück (inklusive Playback-Versionen & Songtexten) erhalten Sie bei uns im Theater.

 

Wir kommen mit unseren Märchenproduktionen auch gern zu Ihnen!


Reservierung:
Eintrittspreise Kindertheater

Erwachsene: 7 €
Kinder: 5 €

1. Für Ihre Reservierung erreichen Sie das Galli Theater Team telefonisch: 03643 – 77 82 51 zu den

oder per Mail an weimar@galli.deBitte kommen Sie eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn an die Abendkasse und holen Ihre reservierten Tickets ab. Bei uns im Theater ist freie Sitzplatzwahl und der Theatersaal öffnet jeweils eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn.

2. Kartenreservierung über die Vorverkaufskasse Reservix.

Veranstaltungsort
Galli Theater Weimar


mit
Petra_Meussel