Tel. 03643 - 77 82 51
Skip to content
Strapse oder Bügelbrett

Eine hinreißend mythologische Komödie von Johannes Galli

Eva Maria Binder, eine reife erfahrene Ehefrau, wagt sich zur jungen Geliebten ihres Mannes, Lilian Mondrücken! Sie möchte ihren Mann zurückfordern. Beide ringen in intensiven Dialogen und heftigen Streitereien miteinander um ihr Recht. Eva geht, doch ihr Autoschlüssel ist in den Gulli gefallen. Sie übernachtet bei Lilian und hat einen Traum, wo sich beide als Frauenurgestalten begegnen, auf mythologischer Ebene auseinandersetzen und nach ihrer Einheit ringen.

Eva – die treu dienende Ehefrau und Mutter und Lilith – die Rebellin, die sich rächt, indem sie Harmonie und Liebe zerstört.

Eine Konfrontation mit Spaß, Humor und Tiefsinn. Der Schluss birgt eine Überraschung in sich!
Dieses Theaterstück basiert auf dem Mythos von Lilith, Adams erster Frau.

Gerne können Sie uns für Ihre Veranstaltung exklusiv buchen. Es ist sowohl für die Kleinkunstszene als auch für Feiern aller Art hervorragend geeignet. Wir kommen zu Ihnen, zur Firmenfeier, Geburtstagsfeier, Kongress …!

Feb 2024

29
Do / Feb
20:00 h / Eine explosive Komödie

Mrz 2024

01
Fr / Mrz
20:00 h / Eine explosive Komödie
07
Do / Mrz
20:00 h / Eine explosive Komödie
09
Sa / Mrz
20:00 h / Eine explosive Komödie

Apr 2024

12
Fr / Apr
20:00 h / Eine explosive Komödie
19
Fr / Apr
20:00 h / Eine explosive Komödie
20
Sa / Apr
20:00 h / Eine explosive Komödie
26
Fr / Apr
20:00 h / Eine explosive Komödie

Mai 2024

24
Fr / Mai
20:00 h / Eine explosive Komödie
25
Sa / Mai
20:00 h / Eine explosive Komödie

Jun 2024

14
Fr / Jun
20:00 h / Eine explosive Komödie
15
Sa / Jun
20:00 h / Eine explosive Komödie

Jul 2024

26
Fr / Jul
20:00 h / Eine explosive Komödie
27
Sa / Jul
20:00 h / Eine explosive Komödie

Aug 2024

16
Fr / Aug
20:00 h / Eine explosive Komödie
17
Sa / Aug
20:00 h / Eine explosive Komödie
Datum Mi 07. Feb
Spielort Galli Theater Weimar
Einlass 30 Min vor Veranstaltungsbeginn
Beginn 20:00 Uhr
Dauer 80 Min
Preise 22/19/14 €

Unsere Empfehlung aus dem Galli Verlag
An den Anfang scrollen