Tel. 03643 - 77 82 51
Überspringen zu Hauptinhalt

Individuelle und einzigartige Theaterprojekte

für Schulen und Kitas

Mär­chen und Mythen sind die Spra­che der Gefüh­le. Sie offen­ba­ren immer Stu­fen mensch­li­cher Ent­wick­lung und sind in der Erzie­hung aus­ge­spro­chen hilf­reich um Wis­sen zu vermitteln.

Sie wäh­len für Ihre Klas­se / KITA-Grup­pe ein Mär­chen aus. Die­ses Mär­chen wird auf viel­fäl­ti­ge Art und Wei­se auf ver­schie­de­nen Ebe­ne erar­bei­tet — ent­spre­chend der Ziel­set­zung und der jewei­li­gen Alters­stu­fe Ihre Kin­der. Die Kin­der ler­nen über das Spiel das jewei­li­ge Mär­chen und die ent­spre­chen­den Lern­the­men ken­nen. Neben dem Thea­ter­spiel wer­den Musik, Tanz und Kos­tü­me eingesetzt.

  • Dorn­rös­chen — Zeit
  • Rot­käpp­chen — Waldtiere
  • Rum­pilz­chen — Getreide
  • Der Frosch­kö­nig — Über­win­den von Angst
  • Schnee­witt­chen — Gestein­sun­de, Edelsteine
  • König Dros­sel­bart — Kera­mik, Töpfern
  • Frau Hol­le — Jah­res­zei­ten, Him­mel & Hölle
  • Bre­mer Stadt­mu­si­kan­ten — Musik­in­stru­men­te, Gesang, Integration
  • Der Wolf & die sie­ben Geiß­lein — Schutz vor frem­den Kräften
  • Das häss­li­che Ent­lein — Mob­bing & Integration

Das Pro­jekt kann je nach Belie­ben über einen Zeit­raum von 1 — 8 Wochen durch­ge­führt wer­den. Der Ablauf passt sich der jewei­li­gen Pro­jekt­dau­er an.

1. Stu­fe: Das Mär­chen
Das Mär­chen wird vorgelesen

2. Stu­fe: Deu­tung (für Erwach­se­ne als Hintergrund)
Mär­chen sind see­li­sche Heil­ge­schich­ten, die einen Man­gel aus­glei­chen wol­len und eine tie­fe und immer noch aktu­el­le Bot­schaft beinhal­ten. Dies hilft zu erklä­ren, war­um die Kin­der je nach per­sön­li­cher Situa­ti­on auf die Mär­chen ver­schie­den inten­siv reagieren.

3. Stu­fe: Mär­chen­tanz
Die Kin­der erfah­ren das Mär­chen über eine Tanz­rei­se. Hier­bei wer­den die Stu­fen des Mär­chens erzählt und die Kin­der tan­zen dann auf jeweils pas­sen­de Musik eine Mär­chen­fi­gur, der eine bestimm­te Sze­ne des Mär­chens. Grund­la­ge hier­für sind die Arbeits­ma­te­ria­li­en von Johan­nes Gal­li aus dem Gal­li Verlag.
(CDs: “Mär­chen­lie­der CDs” (zu 19 Mär­chen), “Tie­re Tanz­me­dia­ti­on Vol 1–3”,
Fach­bü­cher: “Mär­chen & Mythen — Spra­che der Gefüh­le”, “Zum Ler­nen auf die Büh­ne”, “Kör­per­spra­che und Kom­mu­ni­ka­ti­on”, “Dyna­mi­sches Erzählen”.)

4. Stu­fe: Malen
Die Kin­der malen das Mär­chen. Jedes Kind wählt eine Sze­ne, die es malt , so dass gemein­sam von allen Kin­dern das Mär­chen bild­haft dar­ge­stellt wird. Zusätz­lich wer­den wei­te­re krea­ti­ve Ange­bo­te, die zum Mär­chen pas­sen ange­bo­ten. Zum Bei­spiel bei Rum­pel­stilz­chen: Later­nen bas­teln, bei Rot­käpp­chen: Sti­cken u.v.m.

5. Stu­fe: Das Mit­spiel­thea­ter
Das Mär­chen wird als Mit­spiel­thea­ter von einem Spie­ler des Gal­li Thea­ters erzählt und gespielt, die Kin­der spie­len in ver­schie­de­nen Sze­nen in ver­schie­de­nen Rol­len mit.

6. Stu­fe: Das The­ma des Märchens 
Grund­la­ge für die­se Ein­heit ist das Lern­the­ma des jewei­li­gen Mär­chens. Hier fin­den Lehr­ge­sprä­che und Rol­len­spie­le statt.

7. Stu­fe: Bas­teln & Handwerken
Die Ange­bo­te wer­den jeweils auf das Mär­chen abgestimmt.

8. Stu­fe: Die Inszenierung
Das Mär­chen wird mit den Kin­dern gemein­sam in ein­fa­chen Sze­nen mit viel Musik insze­niert. Zur wei­te­ren Inspi­ra­ti­on dient das Skript des Thea­ter­stücks von Johan­nes Galli.

In unse­ren Thea­ter­kur­sen geht es dar­um, das natür­li­che Talent der Kin­der & Jugend­li­chen zu ent­de­cken und zu för­dern. Grund­la­ge der Kur­se sind Übun­gen aus der Gal­li Metho­de®, wel­che Bewe­gungs­spie­le, Aus­drucks­spie­le und Tanz­rei­sen beinhaltet.

Durch die Teil­nah­me an den Kursen:
– wer­den die schöp­fe­ri­schen Eigen­schaf­ten Phan­ta­sie und Krea­ti­vi­tät gestärkt,
– das Rhyth­mus­ge­fühl sensibilisiert
– Sprach­ver­ständ­nis und Aus­drucks­ver­mö­gen gefördert
– und die Kin­der ler­nen Kör­per­be­herr­schung und ihre Stim­me zu kontrollieren.

Durch die Auf­füh­run­gen auf der Büh­ne wer­den zudem:
– Selbstbewusstsein,
– Selbst­ver­trau­en sowie
– Kon­zen­tra­ti­on, Selbst­or­ga­ni­sa­ti­on und
– Team­fä­hig­keit gefördert.

Höhe­punkt bil­den die Auf­füh­run­gen am Ende eines Kur­ses für Eltern, Groß­el­tern, Geschwis­ter und Freunde.
Das Thea­ter­stück für die Abschluss­auf­füh­rung ent­steht aus der Vor­la­ge eines Mär­chens und wird insze­niert aus spon­ta­nen Impul­sen der Kin­der und Jugendlichen.


Methodische Bausteine

Bewe­gungs­spie­le
Bewe­gungs­spie­le akti­vie­ren Spiel­lust, Locker­heit und Lust an der Bewe­gung. Sie för­dern ​Spon­ta­ni­tät, Ver­trau­en, schnel­le Reak­ti­ons­fä­hig­keit, Wach­heit und Konzentration.

Aus­drucks­spie­le
Aus­drucks­spie­le bie­ten die Mög­lich­keit Gefüh­le, Emp­fin­dun­gen und inne­re Bil­der spie­le­risch auszudrücken.

Tanz­rei­sen
Tanz­rei­sen ermög­li­chen eine tie­fe Ver­schmel­zung von Rhyth­mus, Musik, Gefühl und Kör­per und ent­füh­ren die Kin­der auf eine musi­ka­li­sche Bilderreise.

Spre­chen und Sprache
Geziel­te Stimm- und Sprach­übun­gen laden zum Expe­re­men­tie­ren und zur leben­di­gen Gestal­tung ein. Die Kin­der und Jugend­li­chen ler­nen sich spie­lend mit Stim­me, Wort, Gefühl und Kör­per auszudrücken.

Thea­ter spielen
Spie­le­risch erar­bei­ten die Kin­der und Jugend­li­chen ein Thea­ter­stück und tau­chen ein in die phan­tas­ti­sche Welt der Mär­chen und Mythen, dabei ler­nen sie ihre Gefüh­le auszudrücken.

Pro­gramm
Unser Kurs­pro­gramm für Kin­der und Jugend­li­che umfasst ein brei­tes Ange­bot von wöchent­li­chen Thea­ter­kur­sen, Feri­en­work­shops, Tages- und Wochen­end­kur­sen sowie Jah­res­be­glei­ten­den Thea­ter AG ́s an Schu­len und Kindergärten.

Alle Kurs­lei­ter sind aus­ge­bil­de­te Schau­spie­ler und Trai­ner nach der Gal­li Methode®

Krispin Wich

Thea­ter­lei­ter Wei­mar, Regis­seur und Clown

Im Spiel ist der Mensch wirklich!

Gal­li-Thea­ter­pro­jek­te im Zeit­raum von 1- 8 Wochen

Prei­se auf Anfrage

Infos & Buchung
Die Musik zu den Kur­sen gibt es auch zu kaufen!
An den Anfang scrollen